Aktivitäten

13. Mai 2010

Eröffnung des Freibades zur Saison 2010
Nach der Renovierung der Hochbauten und des Umkleide- und Sanitärbereiches wird das Freibad um 10:00 endlich geöffnet!
Neben den neuen Duschräumen, steht nun auch ein großzügiger Bereich für Menschen mit Behinderung zur Verfügung.

22. April 2006:

Alte Fotos, Berichte und Geschichten vom Freibad gesucht
Um die Geschichte des Billerbecker Freibades (auch des Freibades an der Berkel) zu dokumentieren und zu veröffentlichen, suchen wir Fotos und Informationen aus der guten "alten" Zeit. Die Bilder werden digitalisiert und an den Eigentümer sofort zurückgegeben.

20. April 2006:

Das Freibad soll ein Denkmal werden
Amt für Denkmalpflege befürwortet Unterschutzstellung. Sanierung unter neuen Vorzeichen
Das Westfälische Amt für Denkmalpflege fordert eine Unterschutzstellung der gesamten Anlage. Denn in der Region gibt es kaum noch ein Freibad aus den 50er oder 60er Jahren, das in seinem Originalzustand so gut erhalten ist wie das Billerbecker Bad und damit Zeugnis abgibt für das Bestreben jener Zeit, „der Bevölkerung abseits der großen oder mittleren Zentren die Möglichkeit der Freizeitgestaltung und der sportlichen Betätigung zu geben", heißt es in einer Stellungnahme des Denkmalamtes. Viele Bäder wurden im Laufe der Jahre entweder geschlossen oder erhielten durch grundlegende Sanierung ein völlig neues Gesicht. Auch das Billerbecker Bad ist dringend sanierungsbedürftig, entsprechende Investitionen hat die Stadt Billerbeck in ihrer Finanzplanung vorgesehen. Die Unterschutzstellung würde dem nicht entgegenstehen, allerdings würde die Sanierung unter der Maßgabe erfolgen, den Charakter der bestehenden Anlage zu erhalten. Sprich: Becken, Einstiege, Sprunganlagen, aber auch die umgebenden Hochbauten müssen erhalten bzw. so wie vorhanden neu erstellt werden. Auch die großzügigen Liegewiesen bleiben unangetastet. Dass die Freibadtechnik auf den neuesten Stand gebracht werden muss, ist für das Denkmalamt selbstverständlich. Auch gegen ein neues Kinderbecken bestehen keine Bedenken, allerdings muss das alte Rundbecken erhalten werden. Hinter verschlossenen Türen haben sich Politik, Verwaltung und der Förderverein Freibad Billerbeck (FFB) schon seit geraumer Zeit mit dem Thema Denkmal Freibad beschäftigt. Alle Beteiligten stehen der Idee positiv gegenüber. „Wir wollten nie ein hochmodernes Spaß- und Erlebnisbad, sondern haben uns von Anfang an für den Erhalt des Freibads ausgesprochen", sagt Guido Prause, Vorsitzender des FFB, der seinerzeit in Reaktion auf die Naturbad­Pläne des damaligen Bürgermeisters Harald Koch gegründet wurde. Auch Bürgermeisterin Marion Dirks findet Gefallen an der Vorstellung, das Freibad in seiner heutigen Form zu erhalten. „Damit heben wir uns von anderen Bädern in der Umgebung ab. "Für die Aufnahme des Freibades in die Denkmalliste spricht natürlich auch, dass es für den Erhalt eines Denkmals besondere Fördertöpfe gibt ein gewichtiges Argument in Anbetracht der Finanzlage der Stadt Billerbeck. Bisher wurden für die Sanierung des Bades 1,5 Mio. Euro veranschlagt, und darin waren die Hochbauten nur anteilig enthalten. „Dieser Betrag wäre bei Unterschutzstellung neu zu überdenken", sagt Gerd Mollenhauer, Leiter des städtischen Fachbereichs Planen und Bauen. Zunächst liegt es an der Politik, zu entscheiden, ob das Freibad in die Denkmalliste aufgenommen werden soll. Der Umwelt- und Denkmalausschuss berät am Donnerstag (27. 4.) ab 18 Uhr im Rathaus. Gibt der Ausschuss grünes Licht, soll ein Fachbüro beauftragt werden, die Sanierung des Freibads zu planen und mit Kosten zu hinterlegen. Wann mit der konkreten Umsetzung begonnen wird, steht noch nicht Fest, zumal die Finanzierung komplett neu durchdacht werden muss.

20. August 2005:

2. Billerbecker Familien und Hobby Triathlon
Neuauflage des Hobby-Triathlons den der DJK-VfL Billerbeck, der ADFC, die DLRG und der Förderverein im Freibad veranstalteten. Bei herrlichem Wetter kämpften Jung und Alt um die Bestzeiten. Der Erlös der Veranstaltung floss dem Förderverein zu. Danke!

19. September 2004:

Info-Stand auf dem Stadtfest
Einige neue Mitglieder konnten am Info-Stand für den Förderverein gewonnen werden. Die Vereinskasse wurde durch den Verkauf von T-Shirts aufgebessert.

04. September 2004:

1. Billerbecker Familien und Hobby Triathlon
Premiere des Hobby-Triathlons den der DJK-VfL Billerbeck, der ADFC, die DLRG und der Förderverein im Freibad veranstalteten. Bei herrlichem Wetter kämpften Jung und Alt um die Bestzeiten. Der Erlös der Veranstaltung floss dem Förderverein zu. Danke!

15. Juli 2004:

Die Volksbank Baumberge sowie das Schuh- und Sporthaus Kentrup sponserten 100 T-Shirts an den Förderverein Freibad.
Die Erträge aus dem Verkauf der T-Shirts (Erwachsene EUR 10,-, Kinder EUR 8,-) verbleiben beim Förderverein Freibad. Die T-Shirts tragen auf der Vorderseite das Emblem des Fördervereins mit Schriftzug und auf den Ärmeln dezent angebracht den Schriftzug der Volksbank Baumberge bzw. des Schuh- und Sporthauses Kentrup. Erhältlich sind die T-Shirts am Kiosk des Freibades oder an der Minigolf-Anlage. Übergeben wurden die T-Shirts am 15.07.2004 an den Förderverein Freibad.